Vegane Haarpflege – ein Beitrag für die Haarbande

Eigentlich hatte ich überlegt eine Liste mit allen veganen Produkten, die es derzeit zu kaufen gibt, zu erstellen. Allerdings ist die Auswahl mittlerweile so immens, dass ich mich auf meine aktuellen Lieblinge beschränke.

Dieser Beitrag ist für die Haarbande.
Die Haarbande ist eine Kooperation von Bloggerinnen, die unter dem Motto „Love, Peace & Hair“ gemeinsam, seit Juli 2016, über die schönste Nebensache der Welt bloggen: (lange) Haare. Jeden Monat findet ihr spannende Themen und hier könnt ihr für den Monat April weitere Beiträge zur veganen Haarpflege finden –> Themen der Haarbande ❤

Welche tierische Inhaltsstoffe befinden sich häufig in Shampoo, Spülung & co?
Bienenwachs, Honig, Gelee, Milch, Kreatin… gehören zu den gängigen Stoffen, die in Haarpflegeprodukten zu finden sind.
Protein, Glycerin = können – müssen aber nicht – tierischen Ursprungs sein.
Eine schöne Erklärung fand ich hier: –> klick

Mein Haar wasche ich alle 2-3 Tage und mag derzeit am liebsten das Natur Bio Shampoo Ultramild Free von Myrto Naturkosmetik.
Inhaltsstoffe: Aqua, Disodium/Sodium Cocoyl Glutamate, Coco Glucoside, Glycerin (palmölfrei), Maris Sal, Glyceryl Oleate, Xanthan Gum, Lactic Acid, PCA-Glyceryl-Oleate, Sodium Levulinate/Anisate, Hydrolyzed Wheat Protein | * kontrolliert biologischer Anbau
Dieses sehr mild formulierte Shampoo mochte ich am Anfang nicht wirklich leiden. Ich vermisste viel Schaum und hatte das Gefühl mein Haar 2x waschen zu müssen. Ich habe mir dann etwas von dem Produkt abgefüllt und mit Wasser vermischt, damit komme ich wunderbar klar und eine Haarwäsche reicht auch vollkommen aus.

Spülung nutze ich seit Jahren von Sukin (gibt es ganz oft, sehr günstig, im TK MAXX) und teste mich gerade an Maria Nila heran.

In meiner Januar Vegan Beauty Basket steckte von You & Oil ein Haarserum. Eigentlich bin ich kein Fan von „fertigen“ Mischungen. Ich mix mir selbst meine Öle oder nutze für mein Haar Squalan, Jojoba-, Mohn- oder Marula-öl als Leave-in oder Kur. Eigentlich. Denn dieses kleine Fläschchen hat mich mehr als überzeugt. Ich lieb es regelrecht.
Ich nutze es als Leave-in und es zieht schön & schnell ein /weg und meine Haarspitzen fühlen sich weich & gepflegt an.

Hin und wieder nutze ich ein Leave-In mit Protein. Das Rezept habe ich bei bei der lieben Erbse gefunden & mag es sehr.

Da ich im Sommer / Herbst 2018 starken Haarausfall hatte, nerven mich unsagbar viele kleine Babyhaare, die nicht nur lustig abstehen, sondern für einen zauseligen Look sorgen.
Ich bändige diese gern mit einer „mini“ (wirklich nur ganz wenig) Menge der Balea Pomade.

Welche Produkte verwendet ihr am liebsten?
Wie bändigt ihr lästige Babyhaare?
Welche Spülung könnt ihr empfehlen?