Gesichtspflege bei Rosacea

Vor knapp einem Jahr habe ich zuletzt ausführlich über meine Pflege-Lieblinge und Tipps bei Rosacea berichtet. Es wird Zeit für ein UPDATE!

Der Wechsel der Jahreszeiten nimmt sofort Einfluss auf den Zustand meiner Haut. Geht es euch genauso?
Mittlerweile kann ich mich damit aber gut arrangieren. Meine Haut ist nicht perfekt und ich habe meine Krankheit akzeptiert. Die geplatzten Äderchen kaschiere ich und mein Spiegelbild kann ich ohne Heulkrampf betrachten.

Doch zuerst zu einem anderen Thema, der Histamin-Intoleranz. Habt ihr euch damit schon mal beschäftigt? Ich leider viel zu wenig und so habe ich im Sommer angefangen auf meine Ernährung zu achten. Zuerst habe ich mir notiert, welche Nahrungsmittel ich besonders gerne & häufig konsumiere. Dazu gehören Tomaten, Champignons, Schokolade, Walnüsse, Avocado und Gurke. Diese Lebensmittel gehören u.a. zu histaminhaltigen Produkten, die ein besonders Risiko für Rosacea Patienten darstellen. Die Liste ist sehr lang und darunter befinden sich auch Rotwein, Fleisch, Fisch & Milchprodukte und andere Gemüse & Obstsorten. Tomaten habe ich tatsächlich fast täglich gegessen und Champignons mindestens 3 mal die Woche. Als ich die Produkte aus meinem Ernährungsplan entfernte, bzw. nur noch selten roh aß, bemerkte ich tatsächlich eine leichte Veränderung meines Hautzustandes und ich litt weniger oft unter Kopfschmerzen. Menschen, die unter Rosacea leiden, vertragen Histamin nicht so gut wie andere, die Blutgefäße werden geweitet und so sind Symptome wie z.B.: Hautrötung, Hitzegefühl und Kopfschmerzen das Resultat. Ich weiß nicht, ob ich tatsächlich unter einer Intoleranz leide, tatsächlich reagiere ich auf rohe Tomaten. Soviel konnte ich zumindest für mich feststellen.

Meine Triggerliste füllte sich und ich esse rohe Tomaten nicht mehr täglich, nur noch selten. 🙂
Es hilft mir tatsächlich!
Auf diese Liste bin ich bereits in diesen beiden Beiträgen eingegangen: Meine Gesichtspflege und Tipps bei Rosacea (hier findet ihr u.a. auch meine Pflege von 2017) und Ich habe nicht mit dem Blush übertrieben, meine Wangen glühen!.

Da mein Blog in letzter Zeit sehr gelittet hat, findet ihr mich auch auf Instagram zauberisch, hier poste ich neben privaten Dingen auch hin & wieder Produkte 🙂

Kommen wir zu meiner aktuellen Gesichtspflege.
Ausgangslage: mittlerweile würde ich meine Haut als „trockene Mischhaut“ (trockenen Stellen = Augenpartie & Wangen) bezeichnen.

Bitte beachtet, die Produkte helfen „MIR“ – jedoch reagiert jede Haut anders und ich möchte daher nur Anregungen & Tipps geben. Auch nutze ich nicht alle Produkte gleichzeitig, sondern je nach Hautzustand. Bei den verlinkten Produkten handelt es sich nicht um Affiliate-Links – so etwas findet ihr auf meinem Blog nicht. Falls euch ein Produkt besonders interessiert, kann ich euch auch gern etwas abfüllen & senden.

Meine liebsten Inhaltsstoffe:
Niacinamide (stimuliert die Kollagenproduktion, beruhigend und anti-entzündlich bei Rötungen, positive Auswirkung auf die Barrierefunktion der Haut, sorgt somit für Feuchtigkeit, Hautbild wird ebener)
Aloe Vera (beruhigt und spendet Feuchtigkeit)
Panthenol (regeneriert, stimuliert die Zellneubildung, wirkt heilend bei Pusteln & Knoten und sorgt für Feuchtigkeit)
Linolsäure (Regeneration der Hautbarriere)
Vitamin C – starkes Antioxidans, stärkt die Wände der feinen Blutgefäße (hier verwende ich allerdings nie “saure” Formulierungen, da diese sich bei Rosacea kontraproduktiv auswirken.
Vitamin E – wirkt entzündungshemmend, glättend und verbesserte die Wasserbindungsfähigkeit in der Hornschicht, verbessert die Wundheilung, reduziert UV Schäden,starkes Antioxidans …
Ceramide Skinci hat dies wunderbar in diesem Beitrag erläutert –> Ceramide für weniger Korrosion

Mittlerweile trage ich super gern die Farbe GRÜN & TÜRKIS, als Shirt, Halstuch, Strickjacke… die Farbe schmeichelt so unsagbar effektiv bei Rosacea ❤

Reinigung: hier bin ich angekommen und habe meine Holy Grail Produkte gefunden. Morgens nutze ich die Reinigungsmilch Bio Jojoba Cleansing Cream S – bei sensibler & irritierter Haut von myrto-naturalcosmetics . Letztes Jahr durfte ich kostenlos und unverbindlich die Serie M von myrto-naturalcosmetics testen –> myrto-naturalcosmetics – reizarme, vegane Gesichtspflege für empfindliche Mischhaut und Rosacea und obwohl mir die Reinigungsmilch der Serie M sehr gefallen hat, habe ich mich für das günstigere Produkt (100ml / 16,50 €) der S Reihe entschieden und bin super zufrieden damit. Abends nutze ich den Ölreiniger High-Efficiency Face Cleaner von Hylamide (120ml /25€ – z.B.: direkt bei Deciem bestellbar. Das Produkt ist unsagbar sparsam in der Anwendung und entfernt spielend und ohne Tränen mein Augenmakeup. Es hat meinen Hautzustand wahrlich verbessert, ich habe mittlerweile auch viel weniger Mitesser auf der Nase.

Mizellenwasser nutze ich gar nicht mehr. Ich empfand es zwar immer als sehr praktisch, jedoch geht es meiner Haut deutlich besser ohne diese Wässerchen.

Toner / Seren: um Reste der Reinigung zu entfernen nutze ich das blaue erfrischendes Gesichtswasser von Sante. Es spendet zudem Feuchtigkeit und 125ml kosten ca. 5,95 € – je nach Anbieter.) Danach folgt (abends) die Porify Solution von Highdroxy (100ml / 39,00€). Es beruhigt, mildert Entzündungen und nimmt meiner Haut etwas an Röte. Leider trocknet dieses Produkt etwas aus, da ich aber danach den HYALURON + BLOOM Toner mit PHA (ab 18€) von Lovely Day Botanicals nutze, stelle ich der Trockenheit ein Bein und umgehe das spannende Hautgefühl. Dieser Toner ist wirklich himmlisch. Er spendet wunderbar Feuchtigkeit und sorgt zudem für einen tollen Glow. PHA ist gerade bei sensibler Haut zu empfehlen, da es viel milder als AHA wirkt.
Neu verliebt habe ich mich in das Skin Balancing Gesichtswasser von Paula’s Choice. Ein wunderbar formuliertes Gesichtswasser mit Ceramiden, Niacinamide…. ❤

Ebenso mag meine Haut & Haar das Aloe Vera von Aubrey Organics 💖. Meist im Angebot bei freivonso.de zu finden. 😉

Seren nutze ich den HYALURON + BLOOM Tropical Hydration Nectar von Lovely Day Botanicals (30ml / 29€) – dieses Produkt wird gerade neu formuliert – bei vielen Anwender rollte das Serum sich ab (ich hatte damit nie Probleme). Daher bin ich besonders gespannt auf die neue Variante.

Von Paula’s Choice mag ich das Resist Anti-Aging Antioxidant Serum mit Vitamin C , Resist Anti-Aging Retinol Serum (mit 0.1 Retinol) und das Skin Recovery Serum mit 0.01% Retinol. Retinol wirkt sich positiv auf meine Rosacea aus und ist zudem ein toller Antiaging Stoff.
Alle drei Seren sind sehr silikonig. Muss man mögen. Das Resist Anti-Aging Retinol Serum gleicht von der Konsistenz einem Haaröl. Zuerst mochte ich es überhaupt nicht. Allerdings lässt es Rötungen, unruhige Haut und Trockenheit einfach über Nacht schwinden und meine Haut ist so zart & weich am nächsten Tag. = Liebe ❤

Creme: günstige und gute Cremes mag ich von Rossmann: ISANA med ultra sensitiv Feuchtigkeitscreme (3,99€) und von DM die neu-formulierte (ohne Parfum nun!!) Tattoo Pflegesalbe mit 5 % Panthenol ❤ (50ml / 2,95€) Beide sind reizarm formuliert und sind dank der leichten Konsistenz ein Segen für geplagte Rosacea Haut.
Die Tattoo Creme ist eine wunderbare Alternative zur CICAPLAST Baume B5 von La Roche Posay, die zwar vegan aber nicht tierversuchsfrei ist.

Ansonsten habe ich meine Holy Grail Produkte bei Dr. Jetske Ultee (Uncover Skincare) und Beyer & Söhne gefunden.
Ich liebe die Gesichtscreme von Dr. Jetske Ultee (50ml / 49,90€ mit Vitamin C (5%), Niacinamid (4%) und Vitamin E (1%). Sie hat spürbar meine Rosacea und Trockenheit gemildert. Die Creme lagere ich im Kühlschrank. 🙂 Ebenfalls liebe ich die Repair Cream, allerdings ist diese leider nicht vegan.

Die Bodylotion von B&S (200ml /29,90€). Ja, richtig! Körperpflege in Gesichtspflegequalität mit Vitamin A, C, E, Biotin, Ectoin, Folsäure, Q10, Panthenol, Resveratrol, Squalan und Zink. Sie rettet mich immer wieder, wenn meine Haut zickt und NICHTS vertragen mag.

Masken: ich liebe die Lovely Day Botanicals HYALURON + BLOOM Pink Clay Mask (ab 19€). Allerdings wasche ich diese nicht ab, sondern trage diese, wenn meine Haut sehr trocken ist, wie eine Creme – nur großzügiger – auf und gehe dann ins Bett. Das Ergebnis ist fantastisch. Diese Maske ist mein Retter für trockene Tage. Durch die u.a. enthaltene Hyaluronsäure und das PHA ist meine Haut am nächsten Tag streichelzart und samtigweich.
Infos zu PHA findet ihr bei Skinci

Ansonsten mag ich nur noch die rosa Heilerde Maske von Cattier Paris. (100ml / 6-7€) Diese nehme ich nach ca. 5 Minuten mit feuchten & warmen Tüchern ab.

Gesichtsöle:
Squalan von Beyer & Söhne (50ml / 19,90€)
Merlin Gesichtsöl von Sauberkunst (ab 9,90€)
Das Squalan liebe ich unsagbar von Kopf – Fuß INCI-Wiki (25): Squalan
Ansonsten nutze ich Jojoba, Traubenkern, Nachtkerzen, Hirse, Hafer und Granatapfelsamenöl.

Sonnenschutz: meine „aktuellen“ (dies ändert sich ständig) Lieblinge sind derzeit DermaE Natural Mineral Sunscreen Baby mit 20% Zinc Oxide (ich kauf die 113g gern über Amazon ca 22€) = ein wunderbar formulierter Sonnenschutz, der kaum weißelt und meine Haut nicht austrocknet. Immer noch die non-profit Suncover LSF 30 (und günstige Variante von US 250ml – 14,95€) als auch die kleine teurere Version Suncare LSF 30  50ml / 39,95€ und aktuell die PAEDIPROTECT Alpinsonnencreme  ca 9-10€ (Achtung, sehr speckig!).

Special:
Skinoren 15% Gel (Medikament & verschreibungspflichtig!)
Inci Wiki von eattraincare –> INCI-Wiki (20): Azelainsäure
Diese Säure ist meine Rettung bei Pustelalarm! 💖
Alternativen mit Azelainsäure findet ihr z.B.: bei Paulas Choice und The Ordinary. Persönlich mochte ich das The Ordinary Produkt nicht. Das Clear Skin Clearing Treatment mit 10 % Azelainsäure und 0,5 % Salicylsäure (36€) teste ich gerade und mag es wirklich sehr. Das Resist Anti-Aging Multi-Correction Treatment von PC sollte übrigens das gleiche Produkt, nur in einer anderen Verpackung, sein. 🙂 Allerdings riecht dieses Produkt echt stark chemisch. Muss man mögen.

Zu „special“ zähle ich auch die oben genanten Retinol Seren von PC. Früher habe ich das 1% Produkt sehr gut vertragen, mittlerweile löst es Unreinheiten bei mir aus. Inci Wiki von eattraincare –> INCI-Wiki (21): Retinol

Bierhefe Tabletten findet man günstig in jeder Drogerie und seit ich diese regelmäßig zu mir nehme, hat sich mein Hautbild tatsächlich verändert. Die Rötungen sind leichter, mein Hautbild schöner.

Magnesium Ascorbyl Phosphate 10% von TO (30ml / 9,60€) mag ich ebenfalls sehr. Wie das Serum von PC mit Vitamin C vertrage ich es ausgezeichnet. Das TO Produkt wende ich z.B.: vor meinem Sonnenschutz an.
Alpha Lipoic Acid 5% (30ml / 6,80€) mildert nicht nur Rötungen, alles wirkt ruhiger, gleichmäßiger und es hat auf „meine“ Haut eine entzündungslindernde Eigenschaft. Nach einem wässrigem Serum trage ich das ALA auf und warte ca. 10 min, dann folgt die Pflege (Creme, Öl…). Ich wende es ca. 1-3 mal wöchentlich an und lagere es im Kühlschrank. Inci Wiki von eattraincare –> INCI-Wiki (28): alpha-Liponsäure

BHA nutze ich derzeit selten, wenn dann das 1% Calm von PC oder das 1% Produkt von Dr. Jetske Ultee.

Das Gladskin Rosacea Gel (ab 15€) habe ich im Winter nicht genutzt, jetzt (da der Frühling wohl endlich da ist?!) aber wieder begonnen jeden 2. Abend nach der Reinigung aufzutragen.

Da ich nicht immer auf all meine Trigger achten kann (oder möchte! und mal 1-3 Tassen Kaffee zu viel oder Alkohol konsumiere) fühle ich mich nicht schlecht, ich weiß, dass meine Haut reagieren wird. Hier hilft mir u.a. das Calming Relief Serum von Physiogel (je nach Anbieter 15-20€). Täglich kann ich es nutzen, dann verliert es irgendwie an Wirkung. Jedoch gezielt an sehr „roten“ Tagen wirkt es wunder und schon nach kurzer Zeit geht es meiner Haut wesentlich besser. Das Produkt ist vegan, jedoch verkauft die Firma in China ( = Tierversuche).

Welche Produkte helfen euch? Habt ihr Anregungen, Fragen oder / und Wünsche?
Lasst es mich wissen!

Zum Schluss wünsche ich euch: „Habt euch mit eurer Rosacea gern!“ Die Psyche spielt gerade bei dieser Krankheit eine sehr große Rolle. ❤

Advertisements

15 Gedanken zu “Gesichtspflege bei Rosacea

  1. Hallo Julia, ich habe seit 6 Jahren Rosazea. Sämtliche Produkte vom Hautarzt haben bei mir nicht gewirkt und somit gelte ich von ärztlicher Seite als austherapiert. Meine Trigger sind Konservierungs- und Zusatzstoffe, alles was Säuren (Essig, Obst etc.) enthält, alle Gewürze außer Salz, Milchprodukte, Nachtschattengewächse, Kaffee und glutenhaltiges Getreide. Ebenso bekomme ich Probleme mit der Haut wenn mein Magen/ Darm nicht in Ordnung sind. Stress macht bei mir zum Glück keine Probleme. Pflegeprodukte musste ich auch schon ein paar Mal wechseln. Aktuell wasche ich mein Gesicht mit einem Waschschaum, anschließend trage ich ein Tonic aus Aloe vera und Rosenwasser auf. Meine Augen- und Gesichtscreme ist von Artemis med. Diese Kombi verwende ich jetzt seit rund einem Jahr und ich vertrage es zum Glück immer noch. Ich nehme die Sonnenlotion neutral mit LSF 30 von Eco Cosmetics. Die reicht mir völlig da ich mich nur kurz in der direkten Sonne aufhalte und zusätzlich auch immer einen Sonnenhut trage. Als Make up verwende ich Mineralpuder von Marie W. Ich mische immer einen grünen und einen braunen Puder und trage es dann mit einem weichen Pinsel auf. Das ist super verträglich, sieht natürlich aus und man spürt es nicht auf der Haut.

  2. Liebe Josephine, verzeih meine späte Antwort & Danke für die Anregungen – gute Idee – werde mir etwas einfallen lassen. Ich hoffe, deiner Haut geht es gerade gut. ❤️

  3. Liebe Britta, persönlich mag ich die AR Variante von Bioderma recht gern. Teste aber gerade von Ultrasun ein paar Produkte. Obwohl ich chemische Filter bevorzuge, vertrage ich viele nicht an / um die Augen. Reagiere mit Tränen und Kopfschmerzen. Ich mag aber auch nicht 2-3 Produkte im Gesicht wissen. Viele mineralische Produkte trocknen bei mir zu sehr aus… Es ist echt nicht so einfach. Vielleicht schaust Du mal auf Instagram unter #skincarecommunity_de – die Gemeinschaft hat viele Anregungen.

  4. Liebe Dina, verzeih meine späte Antwort. Das Squalan kann man sicherlich zur Augenmakeup Entfernung nutzen, persönlich mag ich aber liebe Produkte, die einen Emulgator enthalten . Günstig wäre da zB das Reinigungsöl von Balea. Ich mische das Squalan mit einer Creme oder Serum oder wende es pur auf die leicht feuchte Haut (zB nach einem wässrigen Serum oder Spray) an. Ist auch klasse als Leave in für die Haarspitzen.

  5. Ich wollte mich einmal herzlich bei Dir für die ausführlichen Tipps und Beschreibungen bedanken! Ich bekam vor fünf Wochen die Diagnose Rosazea und finde nun langsam meine Pflegeprodukte – insbesondere auch dank Deines Blogs. Ich habe seitdem viel im Intenet zu dem Thema gelesen, aber keiner hat so ausführlich und genau seine Pflege beschrieben wie Du. Meine Haut wird langsam besser, aber es wird noch dauern bis alles wieder hoffentlich normal aussieht. Noch sind viele rote Stellen von den Pusteln da und auch ein paar sehr hartnäckige Papeln am Kinn. Medizinische Salben sind bei mir Soolantra und Skinoren. Weiter nutze ich den Sonnenschutz von Bioderma Photoderm AR getönt und Uncover Skincare Produkte für die Reinigung. Und einige andere Produkte warten noch auf ihren Einsatz. Ich würde mich über regelmäßige Updates von Dir sehr freuen! Alles Gute weiterhin.

  6. Hi Julia,
    Ich bin gerade nach langer Suche im
    Internet auf deinen Blog gestolpert. Voller Bewunderung & Motivation habe ich deine tollen Tipps & Ideen angeschaut. Ich habe leichte/ mittlere Rosacea gepaart mit einer sensiblen Mischhaut. Was toll wäre, wenn du ein Video / oder ein kurzes Bild machen könntest von der Reihenfolge deiner Produkte &
    Pflege. Vielleicht könntest du es zwischen Morgen – & Abendroutine aufzuteilen? Ich kann es schwierig kombinieren aus deinem Eintrag..

    Was mir sehr geholfen hat, ist ein Basen Pulver. Meine Haut war von kleinen Unreinheiten befreit & gut durchfeuchtet. Vielleicht wäre es auch etwas für dich zum ausprobieren.

    Nochmals, danke für den tollen Blogeintrag.

    Liebe Grüsse aus Basel
    Josephine

  7. Liebe Julia, ich bin total froh, deinen Blog entdeckt zu haben! Ich habe auch Rosszea und versuche meine Haut bestmöglich zu pflegen und zu schützen. Gerade suche ich eine Sonnencreme Faktor 50+. Du hast bei deinen Produktempfehlungen nur Produkte mit 30er LSF angegeben. Von den zwei Produktlinien habe ich keinen höheren Faktor gefunden. Kannst du auch ein Produkt mit 50+ empfehlen?
    Danke dir, herzliche Grüße Britta

  8. Hallo Julia, ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen, da mich meine Rosazea bei der Änderung der Jahreszeiten (also jetzt :-)) besonders ärgert. Vielen Dank für die Anregung, dass histaminreiche Lebensmittel auch Trigger sein könnten. Ich hatte bei Tomaten schon länger den Verdacht, dass sie für eine gewisse Röte sorgen könnten, hab mich aber nie richtig damit auseinander gesetzt.
    Jedenfalls bin ich auf der Suche nach einem milden, aber wirkungsvollen Reinigungsprodukt. Kann man das Squalane-Öl von B&S deiner Einschätzung nach auch als Öl-Reiniger zum entfernen von Augen-Make-up benutzen? Und wie benutzt du das?
    Viele liebe Grüße
    Dina

  9. Obwohl ich nicht unter Rosacea leide, benutze ich doch relativ viele Deiner Produkte. Gerade in Lovely Day Botanicals bin ich aktuell sehr verliebt. Und ein paar neue Anregungen hast Du mir auch gegeben. Danke dafür!

  10. Pingback: Skincare Inspirations - 20% Rabatt auf MAC, NARS, Paulas Choice und Hylamide - Skincare Inspirations

  11. Histaminintoleranz ist was ganz schön übles, kommt sie doch häufig nicht allein sondern in Begleitung von Sorbit(ol)unverträglichkeit oder Zöliakie oder … . Alles scheint miteinander zusammenzuhängen, auch Dinge, die man gar nicht miteinander in Verbindung bringt. Bei Histaminintoleranz soll man auf seine Zahncreme achten, damit man sich da keine Kreuzreaktionen einschleppt – hat mir eine betroffene Bekannte erzählt.

    Ich bin froh und dankbar, dass ich keine Probleme mit Rosacea habe *auf-Holz-Klopf*. Mir reicht es, dass ich derzeit so arg auf Duftstoffe reagiere und deswegen öfter mal Kopfschmerzen habe.

    Deine Zusammenstellung liest sich sehr gut durchdacht und abgestimmt, es gibt sicherlich einige, denen du damit viele Fehlkäufe verhinderst. Danke dir!

  12. Hallo liebe Julia,

    erstmal natürlich vielen Dank fürs Verlinken!!

    Und dann natürlich: sehr spannend Dein Update. Ich bin auch histaminintolerant und habe das vor ca. 4 Jahren herausgefunden. Seitdem habe ich meine Ernährung daraufhin angepasst verzichte auf geliebte Speisen wie Nüsse (Cashew, Macadamia, Mandeln 😦 ), Sauerkraut, Spinat, Birnen und noch so ein paar ganz schlimme Trigger. Aber lieber Verzicht, als diese üble Migräne oder diese Magen/Darmprobleme, die mir das sonst immer beschert hat. Da ist das dann eigentlich auch kein Verzicht, sondern es geht mir einfach besser.

    Nachdem ich jetzt bei Dir vom Zusammenhang zwischen HIT und Rosacea gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass sich seit meiner Ernährungsumstellung tatsächlich auch die Symptomatik meiner (zugegeben nie besonders ausgeprägten) Rosacea verbessert hat. Aber mir ist aufgefallen, dass ich kaum noch Pusteln oder Rötungen habe 🙂

    Liebste Grüße,
    Sarah

  13. Pingback: Meine Gesichtspflege und Tipps bei Rosacea | zauberisch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.