Kokosöl?!? Coconut Oil Fixes Everything

Palmöl? Nein! Kokosöl? Ja! Warum?

Ethisch und ökologisch betrachtet sollte man BEIDES meiden! Für Haut & Haar gibt es zudem bessere Öle. Mit Kokosöl kann man Gewicht verlieren, Krebs und Alzheimer bekämpfen, Flöhe, Zecken & Co abwehren, Haare werden dicker und fallen nicht mehr aus, sondern wachsen sogar schneller und Pickel, Falten, Augenringe, Warzen, Spliss, Schuppen, Cellulite, Altersflecken, Sonnenbrand & co merzt das Wunderöl ebenso aus.
BULLSHIT!
Und dies war nur eine grobe Zusammenfassung von zwei Links, die man findet, wenn man nach Kokosöl sucht.

„Schmier Kokosöl drauf“ und alles ist wunderbar. So oder so ähnlich wird dieses Öl vermarktet, empfohlen und bei jedem Wehwehchen angewendet.
Coco

Yvonne von Ivy´s Poison beschreibt in folgendem Beitrag – > klick – die ökologischen Folgen, den Sklavenhandel mit Affen (Ernte der Kokosnüsse)  und geht auf den gesundheitlichen Aspekt ein.

Ich möchte euch Alternativen für die Gesichts-, Haut- und Haarpflege nennen. Warum? Weil auch ich diesem „Hype“ verfallen war und letztendlich schnell einsehen musste – so toll, wie alle sagen, isses eben nicht!
Meine Haut bekam Pickel, mein Haar war kurzzeitig wunderschön, doch bald stumpf, glanzlos und sehr trocken. In der Küche mochte ich den Geschmack von Kokosöl noch nie und so fand ich schnell Ersatz. Seit nun über einem Jahr habe ich kein Kokosöl mehr gekauft. Ich boykottiere es nicht, nutze ich ja z.B.: Seifen oder Deocremes mit Kokosöl, jedoch werde ich persönlich kein Glas mehr kaufen und möchte dies auch niemanden verbieten. Lediglich Alternativen benennen, die besser für Haut & Haar sind (in jeder Hinsicht) und mich nervt einfach dieses ständige „nimm Kokosöl“!
Coconut fixes
Doch zuerst noch etwas über das „Wundermittel“:
Die Jodzahl eines Öles sagt aus ob dieses nicht trocknend, halb trocknend und trocknend ist. Damit ist nicht das austrocknen der Haut gemeint, sondern wie schnell das Öl bei Kontakt mit der Luft, also Sauerstoff, verharzt, bzw. trocknet. Kokosöl hat einen Jodwert von 7-10 und gehört somit zu den nicht trocknenden Ölen.
Kokosöl zieht schnell ein, hinterlässt eine weiche Haut, jedoch pflegt es nur oberflächlich. Zudem kann es komedogen wirken und ich schüttle immer wieder den Kopf, wenn dieses Öl bei Akne & unreiner Haut empfohlen wird. Kokosöl / Kokosfett ist bei Zimmertemperatur fest und verflüssigt sich bei ca. 23°-26°. Bei Hautkontakt schmilzt das Öl, zieht die Körperwärme an und hat dadurch einen kühlenden Effekt auf die Haut.

Babassusöl hat einen Jodwert von 14-20 (somit ebenfalls nicht trocknend), ist bei Zimmertemperatur fest und wird bei ca. 24°-26° flüssig, ähnelt im Fettsäurespektrum dem Kokosöl und wird aus der Frucht der Babassuspalme gewonnen. Im Gegensatz zum Kokosöl wirkt es nicht komedogen und kann bei unreiner Haut bedenkenlos angewendet werden. Da es wie das Kokosöl nur oberflächlich pflegt, ist es ebenso kein Öl, welches „nur“ PUR verwendet werden sollte.

In zig Shampoos, Haarpflegemittel, Seifen, Sonnencremes, Deocremes, Bade- oder Körperöle… wird Kokosöl verarbeitet. Da macht es auch mehr Sinn, als wenn es PUR angewendet wird.
coconut !!!
Was ist beim Kauf eines Öls oder Butter zu beachten?
Achtet beim Kauf auf Lebensmittelqualität, Bio Qualität (Bio Zertifikat) und folgende Begriffe: kaltgepresst und nativ. Zudem gibt es noch bei der Herstellung Unterscheidungen zwischen “gepressten Ölen” und “CO2-Extraktionen”. Letztere sind reiner und länger haltbar. Öle sollten immer gut verschlossen, dunkel und kühl aufbewahrt werden. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Kommen wir zu ein paar Alternativen:
Cupuaçubutter und Sheabutter sind sich sehr ähnlich. Beide pflege trockene, sensible Haut und eignen sich zur Haarpflege. Sie wirken rückfettend und ziehen nur langsam, dafür tief in die Haut ein und wirken so leicht okklusiv. Allerdings sollte man hier nicht irgendwelche Ware kaufen, sondern unbedingt auf Zertifikate, Fairtrade, nativ und Bio achten!
Grob zusammengefasst kann man sagen:
Für trockene, sensible Haut eignet sich z.B.: Avocadoöl (nicht trocknend)und Weizenkeimöl (halb trocknend & instabil) für normale Haut z.B.: Sonnenblumenöl (halb trocknend & instabil), Hanföl (halb trocknend/trockend & instabil) und Mohnöl (halb trocknend/trockend & instabil) und bei unreiner Haut können z.B.: Distelöl (halb trocknend & instabil), Schwarzkümmelöl (halb trocknend & instabil) und Traubenkernöl (halb trocknend & instabil) helfen.
Instabile Öle sollten keinen UV Strahlen ausgeliefert sein und eher Nachts angewendet werden.
Distel- oder Sonnenblumenöl eignen sich als Makeup Entferner und zur Reinigung des Gesichtes.
Persönlich mag & schätze ich die Vielseitigkeit von Sonnenblumenöl.
Jojobaöl (nicht trocknendes Öl) gilt als das klassische Allroundöl für jeden Hauttyp. Es wird bei Hautunreinheiten, aber auch bei reifer, empfindlicher und trockener Haut angewendet. Zudem ist es antiallergen und stabilisiert jede Ölmischung.
Haare profitieren wunderbar von Avocado-, Weizenkeim-, Traubenkern-, Mohn- und Sonnenblumenöl. Letztere eignen sich perfekt als Leave-In. Ich mag besonders gern Weizenkeimöl und als Leave-In Mohnöl. Für mein Gesicht nutze ich Mischungen, die ich meinem Hauttypen angepasst habe. Pur verwende ich nur Jojobaöl oder einmal die Woche Sanddornfruchtfleischöl.

In diesem Sinne – habt Spaß auch mit ANDEREN Ölen! ❤

Advertisements

3 Gedanken zu “Kokosöl?!? Coconut Oil Fixes Everything

  1. Pingback: Öle als Gesichts-, Körper- & Haarpflege | zauberisch

  2. Ganz ehrlich: nur weil es bei dir Pickel verursacht hat, heißt es nicht, dass es bei anderen auch so ist. Bei anderen kann es sogar richtig helfen. Und das tut es auch, sonst wäre der hype nicht so groß.
    Nur weil du es nicht magst, musst du es nicht anderen schlecht reden.

    Gefällt 1 Person

  3. ich rede das öl nicht schlecht. es ist eine tatsache & auch mit fakten belegt, dass es bei unreiner Haut eher ungünstig ist, dieses öl zu wählen, zudem gibt es einfach viele öle, die pur / solo aufgetragen besser pflegen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s