Sexuelle Gewalt – Alltag in Deutschland

Die Übergriffe an Silvester in Köln & Co. sind schlimm. Keine Frage! Jedoch kein Einzelfall. Fast jede siebte Frau in Deutschland ist von sexueller Gewalt / Belästigung betroffen. Meist kennen die Frauen den Täter. Ja, Täter, denn es sind fast nur Männer die Frauen sexuell missbrauchen (belästigen).
Doch zurück zu den jüngsten Vorfällen. Die Hauptschuldigen wurden schnell benannt. Passt ja auch so gut ins Bild von manchen. Die Schlagzeilen drehen sich nur noch um „die Flüchtlinge“ und die Bürgermeisterin von Köln empfiehlt „eine Armlänge“ Abstand zu Fremden zu wahren. Liest man sich all die Berichte durch, stellt man schnell fest, dass diese sehr unpräzise und widersprüchlich sind. Natürlich ist es wichtig die Schuldigen zu finden und zu bestrafen, denn Menschen, die andere verletzen (in welcher Art auch immer) sind Arschlöcher, und die gibt es überall.

Sexuelle Gewalt ist kein neues Phänomen, sondern Alltag. Es passiert überall und zu jeder Uhrzeit. Frauen mit Behinderungen sind doppelt so häufig betroffen. Wer sind die Täter? Freunde, Partner, Ehemänner, Kollegen, Ärzte, Verwandte, Bekannte… meist vertrauen die Opfer diesen Menschen und dann gibt es noch die Unbekannten, die Fremden. Oft werden diese Taten nicht angezeigt, da die Frauen Angst haben, sich schämen und einfach zu sehr verletzt sind.

Kein Opfer trägt Schuld! Es spielt keine Rolle welche Kleidung oder wie viel oder wenig Make-up das Opfer trug. Ob das Opfer Alkohol konsumierte oder nüchtern war. Täter, die eine Frau sexuell belästigen/missbrauchen, sind Arschlöcher. Es gibt nichts, aber so rein gar nichts, was so eine Tat auch nur annähernd rechtfertigen kann. Es ist immer eine Handlung der Macht, Demütigung und Unterwerfung. Ein Opfer trägt keine Schuld! NIE! Ein Opfer sollte nie gefragt werden: warum hast du nicht, wieso, warum… Dies führt zu Selbstvorwürfen, die keinerlei Berechtigung im Leben eines Opfers spielen dürfen. Der Fehler liegt nicht bei den Frauen, sie haben keinen Fehler begangen und das Thema „sexuelle Gewalt“ darf nicht länger ein Tabuthema bleiben. Jedes Verbrechen hinterlässt Spuren und so lange viele Frauen aus Angst schweigen, leidet deren Seele & Psyche.

Was ich mir bzgl. der jüngsten Vorfälle erhoffe? Eine Gesellschaft die hinter den Opfern steht, für sie da ist und starke Frauen hervorbringt! Eine Gesellschaft, die nicht hetzt sondern dieses Tabuthema „sexuelle Gewalt“ endlich behandelt. Offen darüber spricht, damit mehr Frauen den Mut finden Täter zu benennen, sich helfen lassen. Den Opfern endlich mehr Aufmerksamkeit schenkt als den Tätern. Berichte, die den Opfern Möglichkeiten zur Hilfe aufzeigen. Eine Gesellschaft die das Selbstbewusstsein von jungen Mädchen & Frauen fördert, ihnen die Angst nimmt und die Anzahl der Täter ausmerzt.
Denn Menschen, die andere verletzen (in welcher Art auch immer) sind Arschlöcher und die gibt es überall! Hier spielt weder Intellekt, Religion noch Herkunft eine Rolle und Opfer sind immer unschuldig und benötigen unsere Hilfe!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sexuelle Gewalt – Alltag in Deutschland

  1. Du sprichst mir aus der Seele! Was bei den Vorfällen in Köln immer wieder gerne unter den Teppich gekehrt wird ist, dass in Deutschland die meisten Frauen immernoch von Deutschen vergewaltigt werden.
    Köln war ein Fiasko und hat ziemlich gut offenbart, dass man die Einweihung eines Gebäudes der EZB in Frankfurt trotz Personalmangels besser schützen kann, als ein paar Mädels zwischen Hauptbahnhof und Domplatte.
    LG
    Sabienes

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s