batiste Trockenshampoo Test

Seit kurzem bin ich beim Rossmann Blogger Newsletter angemeldet und erhielt am 3.12. die Info, dass drei vegane Produkte von Insana in den Filialen erhältlich sind und das batiste Dry Shampoo ins Sortiment aufgenommen wurde.


Zudem gab es die Möglichkeit das batiste Dry Shampoo fruity & cheeky cherry zu testen. Da ich dieses Trockenshampoo zwar vom Namen her kannte, jedoch noch nicht getestet habe, drückte ich vergnügt auf den „möchte ich testen“ Button und konnte es kaum glauben, als mich vor vier Tagen ein Paket mit einer 200ml und einer 50ml Flasche des batiste Dry Shampoos erreichte.
batiste dryshampoo

Das Paket enthielt das batiste Dry Shampoo fruity & cheeky cherry 200ml und batiste Dry Shampoo floral & fruity blush.

Ich benutze Trockenshampoo wirklich nur im „Notfall“ denn

  • ich mag den Geruch nicht
  • hab ich nach der Anwendung weiße Flecken im Haar
  • und hasse es, mein Haar zu bürsten!

Ja, ehrlich! Ich hasse es mein Haar zu bürsten. Ich kämme mein Haar genau einmal, und zwar nach der Haarwäsche. Bei Trockenshampoo muss man meist, um die weißen Flecken zu beseitigen, das Haar bürsten.

Auf dem Bild seht ihr das Balea „Vanilla“ Trocken Shampoo, welches seit gut einem halben Jahr in meinem Bad steht. Es ist noch immer halb voll. Klar, es erfüllt seinen Zweck, aber weißelt doch sehr stark & drum nicht unbedingt beliebt bei mir.

Tja, nun hatte ich also dieses Testpaket und es wollte ausprobiert werden. Der Freitag war perfekt, ich hatte sehr früh einen Termin, mein Haar hätte ich waschen müssen, da die letzte Haarwasche am Dienstag stattfand und da ich absolut kein Morgenmensch bin, war es die perfekte Gelegenheit das batiste Spray zu testen. Sicherheitshalber kramte ich eine Mütze aus dem Schrank, um fleckiges, fettiges Haar zu kaschieren.

Ich hatte keinen großen Erwartungen an das Produkt und schüttelte erstmal die Flasche ordentlich. Dann sprühte ich, kopfüber, großzügig meinen fettigen Haaransatz ein. Mh, der Duft war nicht schlimm. Ich hatte beim fruity & cheeky cherry eine mega Kirschwolke erwartet. Pustekuchen. Es war ein sanfter, nicht aufdringlicher und nicht zu künstlicher fruchtiger Duft. Noch immer kopfüber massierte ich meinen Ansatz mit den Händen und bemerkte schon beim durchstrubbeln der Haare die Wirkung. Sie fühlten sich gar nicht mehr fettig an. Also Kopf hoch, Haare geschüttelt und im Spiegel betrachtet. MEGA Volumen! Und KEINE weißen Flecken! Ich konnte es nicht glauben, ging zu einem anderen Spiegel und begutachtete mich kritisch. Ne, da war echt keine Spur von Trockenshampoo zu erkennen, dafür tolles Haar. Ich war sprachlos.

Der Ergebnis hielt sich bis in die Abendstunden und ich bin wirklich begeistert von diesem Spray! ❤

Vegan ist das Spray, wie es mit Tierversuchen aussieht, muss ich noch genauer herausfinden. Bis jetzt bekam ich folgende Antwort: „Hi Julia
To clarify, Batiste Dry Shampoo is vegetarian and vegan friendly. Church & Dwight Co., Inc. is fully committed to ensuring and protecting animal welfare. We use only materials already known to be safe. It is our policy not to test on animals, and we also request that suppliers not test any materials or products on animals, unless required by law or regulation.“

Wahrscheinlich wird China der Knackpunkt sein.

Advertisements

6 Gedanken zu “batiste Trockenshampoo Test

  1. Das ist auf jeden Fall ein interessanter Testbericht, danke dafür! 🙂
    Vielleicht schaue ich mir den Rossmann Blogger Newsletter auch einmal genauer an.

    Aber ich muss loswerden, dass die oben abgebildeten Duschgelflaschen im Design doch verdächtig an Treaclemoon erinnern… 😉
    Aber wahrscheinlich ist genau das auch intendiert – denn jede/r, die oder der weiß, dass Treaclemoon vegan ist, wird vermutlich automatisch nach diesen Flaschen greifen. Und wenn die unterbewusste Vermutung dann auch noch bestätigt wird – umso besser. 🙂

    Liebe adventliche Grüße!
    Jenni

    Gefällt 1 Person

  2. nur leider steckt in treacle moon mikroplastik drin 😦 wissen viele nicht.
    wie es bei der rossmann variante ist – weiß ich nicht.
    https://ivysveganpoison.wordpress.com/2015/10/22/mikroplastik-in-kosmetik/

    der newsletter ist ganz nett ^^ wobei die meisten produkte, die man bis jetzt testen konnte nicht vegan waren oder eben von ganz klaren tv-firmen. beim trockenshampoo hab ich quasi das erste mal mitgemacht und glück gehabt 🙂 aber gerade für „neuigkeiten“ ist der letter manchmal ganz interessant – zudem schreiben sie auch gleich ob etwas vegan ist oder eben nicht.

    Gefällt 1 Person

  3. Okay, das ist auf jeden Fall eine wichtige Information – das wusste ich persönlich nämlich auch nicht. Vielen Dank – auch für den weiterführenden Link! Das werde ich mir gleich einmal durchlesen. (Schade – und ich dachte schon, eine schöne Duschgelalternative gefunden zu haben…)

    Dann ist der Newsletter eher eine praktische Information – aber das ist auch sehr gut, denn Wissen kann man nie genug haben. 🙂

    Liebe Grüße!
    Jenni

    Gefällt 1 Person

  4. sauberkunst seifen duften auch ganz toll 🙂 und werden sogar von einer veganerin hergestellt.
    ansonsten ist man bei naturkosmetik auf der sicheren seite. da darf kein microplastik enthalten sein.

    och, ich hoff einfach, dass es auch weiter „vegane“ Produkte zum testen gibt & vielleicht haben wir beide glück oder du? 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Ja, eigentlich nutze ich auch fast nur Naturkosmetik. Die Duschgele von Treaclemoon waren das Einzige, das nicht aus dem diesem Bereich war. Jetzt weiß ich aber wieder, warum ich überwiegend Naturkosmetik nutze… 😉

    Ja, vielleicht ist uns die Glücksfee hold – ich glaube, eine Anmeldung schadet auf jeden Fall nicht. 🙂

    Liebe Grüße!
    Jenni

    Gefällt mir

  6. Pingback: Nachgekauft, neuer Beautykram, die ersten Blumen und etwas Glück | zauberisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s